Aufräumen

Was passiert wenn man ein chaotischer Mensch ist. Man verliert Dinge. Zum Beispiel ellenlange Passwörter auf irgendwelchen Zetteln im Arbeitszimmer. Gestern hab ich aufgeräumt… und tada- schon nach nur mehr einem halben Jahr habe ich wieder Zugriff auf den Blog. Jucheeee!

Trotz richtigem Passwort hab ich ca ne halbe Stunde rumgedoktort bis ich letzlich auf dem Blog gekommen bin. Meine Schrift ist halt auch nicht immer die leserlichste.

Was im letzten halben Jahr bei den Wutzen so geschah: Viele Tonnen Futter kamen ins Haus, wurden in Schweineköttel umgewandelt und verließen nach diesem Makeover das Haus auch wieder!

Smillas entzündeter Backe geht es wieder gut. Alles verheilt, Schwein glücklich!

Toffel hat sich zwischenzeitlich einen Schneidezahn abgebrochen… und er ist auch schon wieder nachgewachsen. Die Schweinebande wurschtelt vor sich hin- während ich mich im Endspurt für´s Lernen befinde. Einen Prüfungstermin hab ich zwar immer noch nicht- aber angemeldet bin ich (und mit den Nerven auch schon am Boden).

Gesundheitlich war ich in den letzten Monaten leider auch nicht so auf dem Damm, aber hauptsächlich weil sich die Anzahl der Zweibeiner bei uns zu Hause vorraussichtlich Mitte nächsten Jahres um eins vermehren wird. Und nein, das bedeutet nicht, dass wir polygam geworden sind.

Das war´s vorerst mal. Grüßle eure Doro

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Schön von Euch zu lesen! 🙂
    Ich habe immer mal wieder auf dem Blog geschaut und stets gehofft, dass Ihr alle wohlauf seid.
    Herzlichen Glückwunsch zur Aufstockung in Sachen Zweibeiner! Das sind ja tolle Neuigkeiten. Kuscheltiere habt Ihr ja schon mal genug im Haus für das neue Zweibein. 😀

    Alles Gute für die anstehende Prüfung und auf dass die nächsten Monate weitgehend strapazenfrei und angenehm werden.

    Ganz ganz liebe Adventsgrüße,
    Katrin

Schreibe einen Kommentar

Translate »