Arbeitsteilung

Draußen stürmt es heute. Ein guter Tag zum Stall misten. Im Sommer kommen die Wutzen ja dann immer raus auf die Wiese. Aber im Winter hocken sie immer in dem Gehegeteil, den ich gerade nicht sauber mache. Bis auf Norbi. Der sitzt im Streuabteil…

Weiterlesen

Die Gang

Beim Meerschweinchen gibt es verschiedene Stufen der Angst. Viel Angst. Ganz arg viel Angst. Und so viel Angst, dass man als Mensch vergisst wie viele Meerschweinchen eigentlich bei einem leben, weil eines immer nur als Schatten von Haus zu Haus huscht. Toffel ist so…

Weiterlesen

Vorratshaltung

Angst haben Meerschweinchen grundsätzlich nie. Außer Pony. Aber die hatte schließlich immer vor allem Angst. Da allerdings durch das plötzliche und rasche Ableben die Gruppe stark zusammen geschrumpft ist, hatte sogar Norbi zwischenzeitlich etwas Bedenken. Was wenn ihm die Damen plötzlich ausgehen? Nicht auszudenken!…

Weiterlesen

<< ... >>

Manches ändert sich nie. Z.b. das Flocke Smilla Essen aus dem Mund klaut. Oder das alle Schweine trotz leckerem Frischfutter nach Leckerli betteln. Alle Schweine sind wohlauf und fit ...und gieren nach Leckerli Manchmal ändert sich aber doch schleichend was. Nach einer ungewollt langen…

Weiterlesen

Fremdgehen

Norbi:  „Wo warst du so lange?“Ich:      „Nur kurz im Nachbardorf.“ Lizzy:  „Du riechst nach Gras! Wo ist das Gras?“Ich:      „Ich hab keins mehr. Ihr habt eure Portion schon vorhin gefuttert. Guck (*Hände vorzeig)  Da is nix mehr!“ Smilla:  „Jetzt riech ich´s auch. Das ist…

Weiterlesen

Burn out

Um Abends etwas runter zu kommen kann man sich ganz chillig ins Schweinegehege setzten und den friedlichen Wutzen beim mümmeln zu sehn. Nichts ist beruhigender. Für mich.Für die Wutzen ist es jedoch purer Stress wenn ich im Zimmer bin. Das heißt nämlich: Es gibt…

Weiterlesen

Backschweine auf der Flucht

Es ist endlich Sommer. Der Rasen ist kurz und die Fellkartoffeln sind durch das viele Gras ganz schön fett geworden. Natürlich nicht Alle.  Die schlanken Skinny Pigs (Klara und Flocke) haben die Figur gehalten. Nur die Dicken haben noch weiter zugelegt. Immer wenn ich…

Weiterlesen

Verschollen

Verschollen in der Südsee? Ertrunken in Arbeit? Wo war ich? Noch wichtiger: Wo waren die Fellkartoffeln die letzten 2 Monate? Gerne würde ich euch was erzählen von meiner anstrengenden Arbeit im Krankenhaus mit 10 Tagen durcharbeiten und Nachtschichten (von 9 bis zu 14 Stunden…

Weiterlesen

Berührungsängste

.. haben fast alle Fellkartoffeln dem Menschen gegenüber. Irgendwie geht es über das Verständnis meiner Schweine hinaus, dass ich EIN sehr großes Lebewesen bin. Statt dessen werde ich in diverse Bereiche eingeteilt. Die Hände sehen für Schweine wahrscheinlich irgendwie spinnenförmig aus.Diese packen sie auch…

Weiterlesen
Translate »